NewsNordschleife

Wie das DMSB-Präsidium Ende der Woche mitteilte, wird es für 2016 einige Neuerungen auf der Nürburgring Nordschleife geben. Bis zum Saisonbeginn werden eine Reihe von Maßnahmen durchgeführt, die für Fahrer und Zuschauer zu mehr Sicherheit führen. Dazu gehören unter anderem die Beseitigung von Bodenwellen, sowie die Errichtung von weiteren Leitplanken und FIA-Zäunen. In den Klassen SP7, SP-9 (GT3), SP-Pro und SP-X wird die Motorleistung im Vergleich zur Saison 2015 um 10% reduziert. Auch die Fahrvorschriften und der Strafkatalog für Verstöße wurden angepasst. Ebenso müssen Fahrer der VLN vor der ersten Teilnahme in einem jährlichen Wissenstest ihr Know-How auffrischen.

Die nach einem tragischen Unfall beim Auftakt der VLN 2015 ergriffenen Sofortmaßnahmen wie z. B. die Tempolimits im Bereich Quiddelbacher Höhe (200 km/h), im Abschnitt Schwedenkreuz sowie auf der Döttinger Höhe (jeweils 250 km/h) können damit ab 2016 aufgehoben werden.

Quelle: DMSB

Schreibe einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Pflichtfelder sind mit * markiert.

Beitragskommentare