BMW M6 GT3NewsVLN

Zum 7. Lauf der VLN wechselt Frikadelli Racing von Porsche ins BMW-Lager. Klaus Abbelen: „Nach dem Motorschaden unseres Porsche GT3 R beim vergangenen Lauf wissen wir nicht, ob die Revision rechtzeitig fertig wird. Aus diesem Grund haben wir uns kurzfristig entschieden, einen BMW auszuprobieren. Den M6 GT3 konnte ich schon einmal auf dem Grand Prix-Kurs des Nürburgrings testen und war positiv beeindruckt – das Auto ließ sich einfach fahren und wirkte sehr gut ausbalanciert. Die Möglichkeit, ihn auch einmal bei einem VLN-Rennen auf der Nordschleife auszuprobieren, haben wir gerne angenommen.“