BMW M4 GT4News

Die beiden BMW Motorsport Junioren Beitske Visser (NED) und Dennis Marschall (GER) starteten an diesem Wochenende im Rahmen des GT4 European Series Southern Cup auf dem „Circuit de Catalunya“ in Barcelona (ESP). In den beiden Rennen am Samstag und Sonntag fuhr das Duo den von Schubert Motorsport eingesetzten neuen BMW M4 GT4 – und zwar mit großem Erfolg. Gleich im ersten Lauf sicherten sich Marschall und Visser den Sieg. Im Ziel hatte Marschall, der gegen Rennhalbzeit das Steuer von Visser übernommen hatte, 0,941 Sekunden Vorsprung. Im verregneten zweiten Lauf belegte das Duo Rang 15. „Damit, dass wir gleich unser erstes echtes Kräftemessen mit dem neuen BMW M4 GT4 gewinnen könnten, haben wir selbst nicht unbedingt gerechnet“, sagte Marschall.

„Der Vorteil dieses Fahrzeugs ist jedoch, dass man selbst mit wenig Erfahrung sehr schnell auf gute Rundenzeiten kommen kann. Das ist Beitske und mir in den beiden Qualifyings und auch im ersten Rennen sehr gut gelungen. Im Regen am Sonntag hat es uns im Vergleich zu unseren Konkurrenten einfach zu sehr an Erfahrung gefehlt. Das kann unsere Freude über dieses gelungene Wochenende jedoch keineswegs trüben. Wir sind sehr zufrieden.“ Ab der kommenden Saison können Kundenteams mit dem BMW M4 GT4 weltweit Rennen bestreiten. Max Koebolt und Ricardo van der Ende (beide NED) fuhren in Barcelona im Samstagrennen im Ekris M4 GT4 als Dritte ebenfalls aufs Podium.

Quelle: BMW PressClub