M235i RacingVLN

In einem spannenden Finallauf der VLN Langstreckenmeisterschaft Nürburgring hat Michael Schrey (GER) seinen Titel im Gesamtklassement erfolgreich verteidigt. Der Pilot vom Bonk Motorsport Team, der beim Finale einen Doppelstart in den Klassen Cup5 und TCR absolvierte, ist der erste Fahrer seit fast zehn Jahren, der zwei Mal in Folge den VLN-Titel gewinnen konnte. Dies war zuletzt 2008 und 2009 Alexander Böhm in einem BMW 325i gelungen. Mit einem knappen Vorsprung von 0,2 Punkten bescherte Schrey der Bonk-Mannschaft den insgesamt fünften VLN-Gesamtsieg, zum 15. Mal ging Platz eins an ein BMW Team.

Neben seinem Gesamtsieg konnte Michael Schrey (GER) auch im BMW M235i Racing Cup triumphieren und nach 2016 erneut den Fahrertitel feiern. Obwohl Schrey, der mit einem komfortablen Vorsprung von 50 Punkten in den 42. DMV Münsterlandpokal gestartet war, in der Cup5-Klasse nicht ins Ziel kam, konnten seine direkten Verfolger den Rückstand nicht mehr aufholen. Der Sieg im letzten Saisonlauf des BMW M235i Racing Cup ging an Yannick Fübrich (GER) und David Griessner (AUT) vom Pixum Team Adrenalin Motorsport im Fahrzeug mit der Startnummer 675.

Quelle: BMW PressClub