24h Rennen

Mit dem 24-Stunden-Rennen von Le Mans (FRA) hat das BMW Team MTEK die „Super Season“ der FIA World Endurance Championship (WEC) abgeschlossen. Die beiden BMW M8 GTE kamen in der LM GTE Pro-Klasse auf den Positionen elf und 14 ins Ziel. 

Der BMW M8 GTE mit der Startnummer 82 – gefahren von Jesse Krohn (FIN), António Félix da Costa (POR) und Augusto Farfus (BRA) – war von der fünften Position gestartet, konnte diese jedoch im Rennverlauf nicht halten und kam nach 335 gefahrenen Runden auf Rang elf. Die Nummer 81 mit den Fahrern Martin Tomczyk (GER), Nick Catsburg (NED) und Philipp Eng (AUT) fuhr auf die 14. Position. Beide Fahrzeuge hatten in der Nacht und gegen Rennende aufgrund technischer Probleme zusätzlich Zeit bei Reparaturstopps eingebüßt. Der Sieg in der LM GTE Pro-Klasse ging an den #51 Ferrari. Im Verlauf der „Super Season“ hatte das BMW Team MTEK insgesamt zwei Podestplätze gefeiert. Sowohl in Fuji (JPN) als auch in Sebring (USA) war der BMW M8 GTE jeweils auf dem zweiten Platz im LM GTE Pro-Feld ins Ziel gekommen. In Le Mans hatte BMW das 20-jährige Jubiläum des Gesamtsiegs von 1999 mit dem BMW V12 LMR gefeiert. Der erste BMW Klassensieg des BMW 328 jährte sich zum 80. Mal. Beide Fahrzeuge gingen vor dem Rennstart für eine Parade-Runde auf die Strecke.

Quelle: BMW PressClub